1979
begann die Champignonzucht vorerst als Hobby des
           Seniorchefs Helmut Weissenbacher im Keller des Hauses.

  1983 wurde die erste Halle in der Sois errichtet und die
           Belegschaft auf 14 Beschäftigte ausgebaut.

  2000 erfolgte dann die Übergabe an den Sohn Helmut
           Weissenbacher, welcher kurze Zeit später eine neue
           Zuchthalle mit 6 Kammern zu je 250m² Erntefläche aus
           dem Boden stampfte.

  Gegenwärtig beschäftigen wir 25 flinke Frauen
  die wöchentlich 9000 Kilogramm ernten und
  die Champignons auch gleich versandfertig
  zur Auslieferung verpacken.